Es muss wohl 2009 gewesen sein als ich meine treue, geliebte EOS 20D mit ihren 8,2 Megapixeln durch eine neuere 50D ersetzt habe. Statt die 20D direkt zu verkaufen, legte ich sie damals in die Fototasche und kündigte an, sie “demnächst” in eine Infrarotkamera umbauen zu lassen.

Nun ja, “Demnächst” war vor ein paar Wochen und seit Sonntag habe ich nun eine betagte aber immer noch fantastische Kamera mit der ich Bilder schießen kann, die einfach nur spektakulär cool aussiehen… Und als ich sie zum ersten mal seit 10 Jahren wieder benutzte, war es als hätte ich sie nie weggelegt. Man sieht ihr auch nicht an, dass es die Oma im Setup ist 😉

3 Generationen, 3 Formfaktoren, 3 Lieblingskameras

Für den Umbau vertraute ich den kundigen Händen von Dieter Maccario der sich auch viel Zeit nahm meine Fragen telefonisch zu beantworten. Bei dem Umbau wird zunächst der in der Kamera verbaute Infrarot-Sperrfilter entfernt und dann zum Zweck der Konversion durch einen anderen Filter ersetzt. Je nachdem welches Spektrum man ausblendet macht die Kamera ab da andere Bilder, die auch je nach Filter und Nachbearbeitung mehr oder weniger farbig sein können. In meinem Fall riet er mir zu einem 700nm Filter weil damit noch etwas Farbe und ein recht beliebter Look möglich wird. Und was soll ich sagen? Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß mit Technik und selten war ich so begeistert gleich zwei Kameras herumzutragen…

Hier meine Favoriten der letzten Tage, lasst doch einfach mal einen Kommentar da falls ihr Feedback oder Fragen habt.

Am Deutschherrenufer kann man Stand Up Paddeln lernen… Das sieht in Infrarot besonder stylisch aus…
Ich habe in Frankfurt zwei Lieblings-Hochhäuser. Eines ist der Henninger Turm in meiner Nachbarschaft…
… das andere ist die Europäische Zentralbank. Mit Blick auf den…
… Hafenpark.